Augenlidstraffung, Augenlidkorrektur

Bauchdeckenstraffung 2007

Ich habe im vergangenen Jahr stark abgenommen und bin auch mächtig stolz auf mich.

Im Sommer 2006 war ich bei Frau Dr. Cerna wegen einem Face Lift (Gesichtsstraffung), SMAS Face Lift.

Denn 40 Kilo Gewichtsverlust gehen auch in einem Gesicht nicht spurlos vorbei

Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

So sehr, dass ich im Oktober 2006 wieder in der Klinik war - um eine Operation des unteren Augenlides vornehmen zu lassen.

Auch hier war das Ergebnis wieder erstklassig.

Nur habe ich jetzt ein Problem: mein Bauch. Ich leide unter der "berühmten" Fettschürze. Mit Sport habe ich es schon versucht, es hilft aber nicht.

Es ist ja auch kein Fett, nur noch die Haut. Somit hatte ich mich für eine OP entschieden.

Montag 15.10.2007: Ankunft

Herr Kozak hat mich am Flughafen an der Bar Giga wie immer abgeholt.

In den Räumen von Frau Dr. Cerna gab es ein großes Hallo und eine sehr freundschaftliche Begrüßung.

Danach Voruntersuchung und Besprechung der OP mit Frau Dr. Cerna.

Der OP-Termin wurde für den nächsten Tag festgelegt und anschließend ging ich in das Appartement (das Appartement ist wunderschön und sehr komfortabel).

Dienstag 16.10.2007: OP Tag

Ich komme in der Klinik nüchtern an und werde dann auf das Zimmer gebracht wo ich einen wunderschönen Kittel anziehen durfte (Scherz).

Alle sind sehr nett, lieb und fürsorglich.

Dann ging alles schnell, ab in den OP, auf den OP Tisch, Scherzen mit den Schwestern, Narkose und ich weg war ich im Reich der Träume.

Nach der OP musste ich zur Beobachtung in der Klinik bleiben.

Später wachte ich auf. Mir ging es gut und Schmerzen hatte ich keine ... noch nicht.

Leider musste ich irgendwann einige Schritte laufen.

Verdammt ... bis ich da aus dem Bett kam. So eingeschränkt in der Bewegung zu sein macht mich wütend.

Dazu noch Schmerzen, die ich so nicht kannte.

Dann Drainagen ziehen. Also, jeder der sagt: "dass ziept nur" lügt und ich hätte gerne gewusst dass es weh tut, dann hätte ich mich drauf einstellen können.

Somit verließ mich meine gute Erziehung und ich fluchte wie ein Rohr-Spatz. Mir liefen einfach nur die Tränen runter und ich wollte nie mehr aufstehen.

Jedoch hatte ich da die Rechnung ohne Fr. Dr. Cerna und die Schwestern gemacht.

Sie holten mich im Abstand immer wieder aus dem Bett.

Nachdem ich beim zweiten Mal eine gute Position gefunden hatte - um aus dem Bett zu kommen - war alles nicht mehr schlimm.

Im Laufe des Tages sahen Fr. Dr. Cerna und die Schwestern immer wieder nach mir.

Mittwoch 17.10.2007

Am nächsten Morgen ging ich wieder in mein Appartment.

Für heute war SCHONUNG verordnet.

Erst immer langsam im Bett aufrichten und dann vorsichtig in gebückter Haltung gehen, so ging das die ersten Tage.

Ein leichtes Ziehen beim Laufen ist jedoch normal, wenn man bedenkt, dass es ein großer Eingriff ist.

Dann kam Frau Dr. Cerna und der Verband abgenommen. Wow, ich hatte einen neuen Bauchnabel und mein Kängeruh-Beutel/Bauch war weg,.

Ich fand meinen Bauch jetzt schon wunderschön.

Zudem bekam ich Schmerzmittel, Antibiotikum, Desinfektionslösung und Verbandsmaterial (was ich auch - bis auf die Schmerzmittel - benutzte).

Danach wurde ein Kompressionsmieder angepasst und die Wundtücher gewechselt.

Bei der Kontrolle war Frau Dr. Cerna begeistert von dem Resultat und es wird noch besser wenn die Schwellungen zurückgehen.

Donnerstag 18.10.2007

Leider verlaufen die Tage nicht so leicht wie bei meinem Facelifting in 2006.

Da konnte ich stundenlang den Tag mit shoppen verbringen. Jetzt leider nicht, da das Laufen für Stunden nicht funktioniert. SCHADE !!!

Freitag 19.10.2007

Das Wetter ist verregnet und ich verbringe den Tag mit Schlafen.

Aufstehen und Gehen klappt wunderbar.

Frau Dr. Cerna kommt zur Kontrolle und mein Bauch sieht noch besser aus.

Samstag 20.10.2007

MIR GEHT ES SUPER !!!

Sonntag 21.10.2007

MIR GEHT ES SUPER !!!

Montag 22.10.2007

Heute geht es zurück. Leider.

Aber 2008 komme ich zurück da noch die Oberschenkel zu viel Haut haben.

ANKUNFT ZU HAUSE

Dort erwartete mich mein größter Kritiker- meine Tochter (17 Jahre).

Natürlich war da vorher ihre Angst mir könnte etwas passieren. Jedoch beim Anblick gab es nur noch WOW und Oh.

Nun, fast 3 Kilo überschüssige Haut sind nicht wenig.

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle bei dem gesamten Team, das auf nette und vertrauensvolle Art, sehr professionelle Arbeit geleistet hat, von ganzem Herzen bedanken.

Allen Menschen, die unter solchen Problemen leiden, kann ich nur sagen, dass es sich lohnt, etwas für sich zu tun.

EINZIGER NACHTEIL

Nun habe ich Kleidergröße 38 und muss meine Kleidung im Zimmer meiner Tochter suchen.

Vor der Bauchdeckenstraffung NIE - da waren ihr die Sachen zu groß !!!

Naja, man kann nicht alles haben

Nachbehandlung

Schonung für 3-6 Wochen, 4-6 Wochen Tragen eines Kompressionsmieders, während dieser Zeit sollten Sport sowie schweres Heben vermieden werden.

Die Ergebnisse der Operation können bei jedem Patient unterschiedlich sein, das hier präsentierte Ergebnis kann nicht garantiert werden.