Brustvergrößerung bei Laderma in Prag

Ich habe mich Ende Juli 2017 von Frau Dr. Cerna in Prag operieren lassen und bin vollkommen zufrieden mit dem Ablauf, sowie mit dem Ergebnis meiner Brustvergrößerung. Lange habe ich überlegt, ob ich den Eingriff wirklich im Ausland durchführen lassen sollte, war mir aber nach dem ich Frau Dr. Cerna im Jahr 2016 (ja ich bin wirklich ein Jahr vorher dort hin gefahren und habe mir alles genauestens angesehen) persönlich kennengelernt habe und ein Vorgespräch mit ihr hatte sofort zu 100 Prozent sicher.

Ich denke, dass das eigene Gefühl und das Vertrauen in die Chirurgin eine wichtige Komponente bei meine Entscheidung gespielt hat und nicht nur der günstigere Preis, da man mittlerweile auch in Deutschland zu relativ ähnlichen Preisen operieren lassen kann. Mir war es aber besonders wichtig jemanden zu finden, der langjährige Erfahrungen mit diesen Eingriffen hat und mir ein ästhetisch schönes und natürliches Ergebnis garantiert. Schließlich ist es ein Operativer Eingriff an meinem eigenen Körper, da möchte ich nun wirklich nur einen absoluten Profi ran lassen :). Auch dass das gesamte Team aus Frauen bestand war für mich sehr angenehm und sorgte durchgängig für eine schamlose Atmosphäre.

Ich ließ alle Voruntersuchungen vor Ort durchführen und war auch mit diesem Ablauf zufrieden. Die gesamten Untersuchungen haben einen Tag vor der Operation statt gefunden (EKG, Blutuntersuchung und Ultraschall) und alles war gut geplant und ich hatte immer das Gefühl, dass man sich genügend Zeit für mich nahm und alles gewissenhaft durchführte.

Das Beratungsgespräch mit Frau Dr. Cerna fand auch einen Tag vor der Operation statt, da ich ja schon vor einem Jahr dort war wusste ich schon was ungefähr auf mich zu kam. Frau Doktor Cerna ist eine ganz besondere Frau mit einer tollen Ausstrahlung und dem "gewissen Etwas". Zu keinem Zeitpunkt meines Aufenthalts hatte ich im Kontakt mit ihr einen Zweifel an meiner Entscheidung. Es wurden die für mich passenden Implantate ausgewählt, ich konnte alle möglichen Formen und Größen durch probieren und Frau Doktor Cerna nahm sich genügend Zeit für mich, ließ mir aber auch einen Moment mit meinem Partner in Ruhe um mir sicher zu sein. Ich denke, dass sie auf meine Wunschvorstellungen eingegangen ist, sie aber auch aufgrund ihrer Erfahrung schnell eine klare Vorstellung von passender Form und Größe für mich hatte. Ich kann an dieser Stelle nur noch einmal erwähnen, dass meine Brust wirklich schön, weiblich aber vor allem auch natürlich aussieht! Ich habe mich für runde Implantate zu 295 ml unter dem Brustmuskel entschieden.

Am nächsten Tag wurde ich in der Asklepion Klinik operiert. Der gesamte Ablauf von OP, Aufwachen, ersten Blicke auf das Ergebnis bis hin zur Entlassung ins Apartment liefen perfekt. Die Schwestern haben sich sehr liebevoll um mich gekümmert (man benötigt am Anfang Hilfe beim Trinken und Toilettengang) und ich benötigte auch Schmerzmittel. Auch Frau Dr. Cerna war mehrmals bei mir und schaute nach mir. Nach einer Nacht in der Klinik kontrollierte Frau Dr. Cerna noch einmal das Ergebnis und meinen Zustand und zeigte mir erstmals meine neuen Brüste und mein Partner konnte mich mit ins Apartment nehmen. Da ich relativ viel Wundflüssigkeit in meinen Flaschen von der Drainage hatte entschied man sich dafür, dass ich diese noch mindestens eine Nacht und Tag drin behalten sollte. Also kamen die Flaschen in eine Umhängetasche und wurden erst einen Tag drauf entfernt. Zum Drainagen entfernen möchte ich noch sagen, dass ich sehr große Angst vor den Schmerzen beim rausziehen der Schläuche hatte, ABER ES TAT ÜBERHAUPT NICHT WEH!! Frau Dr. Cerna hat es auch geschafft mich in dieser Situation zu beruhigen und mir meine Angst zu nehmen. 

Täglich fand eine Kontrolle durch Sie und die Krankenschwestern statt und es ging mir von Tag zu Tag besser. Trotzdem ist es besonders am Anfang wichtig die Arme ruhig zu halten und sich auszuruhen, darauf legt auch das gesamte Team großen Wert und es ist wichtig, dass man eine geeignete Person dabei hat die einem helfen kann. Denn gerade an den ersten Tage braucht man Hilfe beim Anziehen, Waschen, Haare kämmen und zum Teil sogar beim Aufstehen vom Bett oder Sofa.

Zu der Unterkunft kann ich nur sagen, dass die Apartments sehr schön gemütlich, aber auch funktionell bestens auf die Einschränkungen die man vor allem an den ersten Tagen nach der Operation hat eingerichtet sind (elektrisch verstellbares Bett, viele Kissen für einen Aufbau vorhanden, Kühlpacks, Handbrause in Dusche, Strohhalme, Terrasse, Aufzug, Internet, Zeitschriften, ja es ist wirklich an alles gedacht und falls etwas fehlen sollte konnte man sich jeder Zeit an die Kontaktperson wenden und es wurde sich sofort gekümmert). Es ist sauber und die Lage ist super, um die Ecke befindet sich direkt die Klink in der die Operation statt fand, Supermärkte, unzählige Restaurants und die Praxisräume in denen täglich der Verband gewechselt wurde und alle Besprechungen mit den Krankenschwestern und Frau Dr. Cerna statt fanden befanden sich direkt mit in unserem Haus. Das empfand ich als sehr angenehm, da ich immer das Gefühl hatte es ist notfalls jemand für mich da.

Insgesamt gesehen hatte ich die erste Woche relativ starke Schmerzen im Rücken. Da ich normaler Weise Bauchschläfer bin waren die ersten zwei Wochen besonders in der Nacht sehr anstrengend, mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt und schlafe die Nächte wieder gut und erholsam durch. Auch an den Kompressions- BH (insgesamt 8 Wochen tragen) und Stuttgarter Gürtel (3 Wochen) gewöhnt man sich. Zu meinen Narben muss ich noch erwähnen, dass diese wirklich perfekt in der Brustfalte liegen und dies für mich auch noch ein Zeichen für das kompetente operieren von Frau Doktor Cerna sind.

Nach den ersten zwei Wochen merkte ich von Tag zu Tag, dass es mir besser geht und man einfach geduldig und schonend mit sich sein muss. Es ist eine Operation und man hat einen Fremdkörper in sich, dem sollte man sich bewusst sein und mit Schmerzen und einer Erholungspause rechnen! Zu der Nachsorge kann ich sagen, dass man vor Ort über alles ausgeklärt wird was man beachten oder tun muss. Natürlich kann immer noch etwas passieren, dann muss man halt erneut nach Prag, aber davon sollte man meiner Meinung nach nicht Ausgehen, da es auch im Interesse von dem Laderma Team ist, dass man Ende zufrieden mit dem Ergebnis ist und alles gut verheilt. Ich denke, dass wenn man sich an alle Vorgaben hält alles gut laufen wird! Ich kann jeder Frau die sich zu diesem Eingriff entscheidet die Laderma Klink mit gutem Gewissen empfehlen.

 

N.S.

Die Ergebnisse der Operation können bei jedem Patient unterschiedlich sein, das hier präsentierte Ergebnis kann nicht garantiert werden.