Bruststraffung, Brustkorrektur

Komplikationen nach der Bruststraffung

Die Bruststraffung ist ein chirurgischer Eingriff, und daher, trotz aller Sorgfalt und Fachkompetenz des operierenden Arztes, kann sie von einigen Komplikationen begleitet werden. Viele von ihnen hängen allgemein mit dem chirurgischen Eingriff zusammen, andere beziehen sich direkt auf die Probleme der operierten Brust. Es kommt jedoch selten zu Komplikationen, denn vor der eigenen Operation findet ein detailliertes persönliches Beratungsgespräch mit dem plastischen Chirurgen sowie eine gründliche präoperative Untersuchung statt. Die Frau tritt daher die Operation in gutem Gesundheitszustand an und ist geistig positiv gestimmt. 

Jede Patientin wird während ihres Aufenthaltes eine qualifizierte postoperative Pflege erhalten und sie wird in die häusliche Pflege stabilisiert und ausführlich aufgeklärt über die Nachsorge entlassen.

Allgemeine Komplikationen nach der Bruststraffung

Stärkere Blutung nach der Operation

In Anbetracht dessen, dass der Patientin während der Operation in jede operierte Brust ein Drainageschlauch gelegt und sie streng vom erfahrenen medizinischen Personal überwacht wird, ist diese Komplikation sehr selten. Sollte die Blutung allerdings auftreten, wird sie schnell gestoppt.

Wundinfektion und längere Heilungsdauer

Infolge einer Infektion kann es zu schmerzhafter Eiteransammlung und Hautabsterben kommen. Diese Komplikation kommt heute praktisch nicht mehr vor, da der Patientin während der Operation intravenös drei Dosen Antibiotika verabreicht werden. Sie setzt dann die Einnahme in unserer Klinik für fünf bis sieben Tage nach der Operation fort. Wenn die Anzeichen einer Infektion (Rötung, Fieber, Schmerzen, Auftreten von Eiter) dennoch auftreten, sollte ein Arzt kontaktiert werden, der das Problem rechtzeitig effektiv behandeln wird.

Bildung von Blutgerinnseln

Zur Gerinnselbildung neigen vor allem Menschen, die an Fettleibigkeit leiden, Frauen mit Pille, Raucher und ältere Patienten. Sollte der Arzt vor der Operation ein höheres Risiko dieser Komplikationen feststellen, bekommt die Frau vor dem Eingriff vorbeugend blutgerinnungshemmende Medikamente. Sehr wirksame Vorbeugungsmaßnahmen gegen die Bildung von Blutgerinnseln sind eine frühe Mobilisation der Frau nach der Operation, ausreichende Hydrierung der Patientin nach der Operation, Thromboseprophylaxestrümpfe, die jede Patientin vor der Operation in der Klinik bekommt, usw.

Spezifische Komplikationen nach der Bruststraffung

Veränderungen des Hautempfindens

Zu den Komplikationen nach der Bruststraffung gehört die Gefühlsstörung, vor allem rund um den Brustwarzenhof-Brustwarze-Komplex. Diese Komplikation entsteht selten, beispielsweise nach einer umfangreichen Brustverkleinerung. In der Regel kehrt die Empfindlichkeit des Warzenhofes und der Brustwarze nach ein paar Monaten wieder zurück.

Starke Vernarbung des Gewebes

Ein unerwünschter Effekt ist auch eine übermäßige Vernarbung des Gewebes, sowohl an der Oberfläche der Brust als auch in ihrem Inneren. Diese Komplikation kann durch die Nichteinhaltung der postoperativen Maßnahmen eintreten, wenn die Patientin zu früh nach der Operation zu ihren beruflichen und häuslichen Pflichten zurückkehrt. Die Narben werden dann überbeansprucht. Sie entsteht auch bei Menschen, die zu einer vermehrten Narbengewebsbildung neigen (Keloidbildung). Im Falle einer starken Überdehnung der Narben können Komplikationen durch eine rechtzeitige nichtoperative Behandlung verhindert werden. Der Operateur kann jedoch eine Keloidbildung nicht vorhersehen, und wenn sie bei der Frau doch vorkommt, sind weitere ästhetische Operationen bei derart vorbelasteten Frauen kontraindiziert.

Ausdehnung des Brustwarzenhofes

In einigen Fällen kann infolge einer Bruststraffung mit dem Einsetzen der Brustimplantate gleichzeitig eine Narbendehnung des Brustwarzenhofes entstehen. Dieser Zustand kann durch einen kleinen chirurgischen Eingriff korrigiert werden. Wir begegnen dieser Situation jedoch sehr selten.

Die Ergebnisse der Operation können bei jedem Patient unterschiedlich sein, das hier präsentierte Ergebnis kann nicht garantiert werden.